Platz 3 für die Eifelblitzmannschaft nach einem spannenden 6h-Rennen.

 

Das Team aus Lars Peucker und Nico Otto wurde beim Halbzeitrennen der Saison erstmalig durch Florian Naumann ergänzt und das Trio machte es direkt wieder spannend.

Alle drei machten einen tollen Job und ihre Bestzeiten lagen am Ende alle innerhalb einer Sekunde, was die Qualität des jungen Teams unterstreicht.

 

Nach einigen Positionswechseln in den  6 Stunden wurde Rang 3 in der Klasse Cup erreicht. Ein tolles Ergebnis und die gerade mal 2,77 sec. Rückstand auf Platz 2 und 33,75sec auf Rang 1 zeigen, wie knapp es auch jetzt wieder zuging. 

Die zweite Saisonhälfte verspricht Spannung und wird am 07.09. fortgesetzt.

 

 

Fotos: Holger Hüttig

 

 

 

 

VLN 4 nach Trainingspech erfolgreich beendet!

 

Auch die VLN 4 in der laufenden Saison sollte alles andere als langweilig werden.

Im durch viele Unfälle verkürzten Training gelang es nicht das richtige Zeitfenster für eine schnelle Runde zu finden. Beide Fahrer hatten keine wirklich freie Runde um eine gute Trainingszeit einzufahren. Ergebnis war Startplatz 7.

 

Sofort nach dem Start begann die spannende  Aufholjagd.

Im ersten Drittel wurde Position 2 erreicht und konnte im Rennverlauf auch erfolgreich verteidigt werden.

Die Abstände nach vorne und auch zu den Verfolgern waren immer sehr knapp und machten das Rennen bis zum Schluss  extrem spannend. 

Beide Fahrer und das Team an der Box machten einen echt tollen Job, der am Ende mit Platz 2 von 17 und nur knapp 10 Sekunden Rückstand auf P1 belohnt werden sollte.

 

 

 

Bilder VLN 4 Holger Hüttig

 

Bilder VLN 4 Dirk Reiter BR Foto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ADAC-Total 24h-Rennen

 

Beim 2.Anlauf gelingt der Klassensieg!

 

Gemeinsam mit den Fahrerkollegen Finn Unteroberdörster, Alex Fielenbach und Adrian Brusius konnte ich in diesem Jahr erneut mit dem Team TMG United aus Köln an den Start des Jahreshighlights am Nürburgring gehen. Wieder mit dem Toyota GT 86.

Das Ziel war klar, ankommen und möglichst Platz 3 aus dem Vorjahr toppen.

Die Vorfreunde in den Wochen vor dem Rennen und bei der Anreise war entsprechend groß.

Das Auto war von der TMG-Mannschaft, die das alles in der Freizeit macht toll vorbereitet.

 

 

Im Qualifying sollte es zunächst für Platz 8 von 13 reichen.

Das war nicht das, was wir uns vorgenommen hatten.

Also war kämpfen angesagt und das sollte sich lohnen.

Vom Start am Samstag an, konnten wir alle abwechselnd gute Zeiten fahren. Auf der Strecke gab es in diesem Jahr viele Unfälle, von denen wir zum Glück verschont blieben.

Bereits in Runde 23 der insgesamt 129 konnten wir uns dann an der Spitze platzieren und sollten diese Position nicht mehr verlassen.

Das Auto lief absolut problemlos und auch die Boxenstopps waren alle reine Routine und wurden ohne weitere Zwischenfälle von der TMG-Mannschaft zuverlässig und professionell abgearbeitet.

 

Auch die Nacht verging problemlos. Zwischendurch gab es fix neue Bremsen und weiter.

Am Morgen, Richtung Mittag kamen so die ersten Gedanken, dass es ein gutes Ergebnis werden könnte. Aber lieber nicht dran denken, weiter sauber fahren und mit 4 Runden Vorsprung kein Risiko mehr eingehen.

In den letzten Runden heißt es einfach nur noch sauber durch fahren.

 

Endlich die letzte Runde. Unglaublich toll, ich durfte den letzten Stint fahren, was für ein Erlebnis. Klassensieg in der SP 3.

Danke an TMG United und meine Teamkollegen, vor allem an die Mannschaft vor Ort in der Box. Ihr wart klasse!

Ebenso Danke an meine Unterstützer, Sponsoren, Familie und alle die mitgefiebert und Daumen gedrückt haben.

 

 

 

 

 

Fotos: Dirk Reiter BR Foto

 

VLN 3 und wieder extremes Eifelwetter

 

Nach den Wetterkapriolen der Läufe 1 + 2, wurden schon früh vor Lauf 3 regelmäßig Wetterapps und Wetterberichte verglichen, die aber alle nichts Gutes versprechen sollten. Und Recht sollten sie behalten. Auch die VLN 3 war vom Eifelwetter bestimmt.

 

.............WEITERLESEN

 

 

VLN 1 erfolgreich beendet
Nachdem am Freitag bei den Testfahrten das Wochenende mit Kaiserwetter begann, waren die Erwartungen für den VLN-Lauf 1, für den Samstag, den 23.03. entsprechend hoch.
Sie sollten aber durch typisches Eifelwetter nicht erfüllt werden
.

 

.............WEITERLESEN

 

Bilder Siegerehrung 2018

 

VLN 9
 

Letzter Lauf 2018

 

Auch die VLN 9 sollte nicht langweilig werden.


----------------------------------------

Schon beim Start, der vom Teamkollegen Tobias Müller von Startplatz 3 gefahren wurde, ging es spektakulär zu.
Nach einer Schrecksekunde ging es zunächst von Position 5 ins Rennen.

Am Eifelblitz gab es einen Schaden vorne links, der glücklicherweise keine weiteren Folgen hatte.

.............WEITERLESEN

 

 

VLN 8
 

Wieder Startplatz 1 und wieder Aufholjagd nach Unfall


----------------------------------------

 

VLN Lauf 8 begann bereits mit einem anstrengenden Training.
Schon in den ersten Runden waren rund um die Strecke viele gelbe Fahnen nötig und den Streckenposten wurde nicht langweilig. Freie Runden waren vorerst unmöglich.

.............WEITERLESEN

 

 

VLN 7
Nach der Rekordrunde folgte harte Arbeit

----------------------------------------

 

VLN Lauf 7 begann mit einer Rekordrunde von Teamkollege Tobias Müller.
Mit einer Zeit von 9:02:638 konnte er für die Scheid-Honert-Motorsport Mannschaft
neben Startplatz 1 auch einen neuen beeindruckenden Rundenrekord für die Cup 5 Klasse einfahren.

.............WEITERLESEN

 

 

VLN 6
Nach schwierigem Start nächster Podestplatz für die Scheid-Eifelblitzmannschaft


----------------------------------------

 

Am 01.09.2018 trat die Mannschaft von Scheid-Honert Motorsport zur VLN 6 am Nürburgring an.
Nach der nur kurzen Pause seit Lauf 5 waren Auto, Team und die 3 Fahrer wie gewohnt bestens vorbereitet.

Bei Kaiserwetter startete Tobias Müller als erster ins Training. Er konnte zunächst die Bestzeit in der vollen Klasse Cup 5 setzten.
Danach sollten ADAC-Förderkandidat Lars Peucker und nach ihm Nico Otto die Trainingsrunden fahren

.............WEITERLESEN

 

 

Top Ergebnis bei der VLN 5 für Lars Peucker auf dem Eifelblitz.
Absolut positiver Abschluß der ersten Saisonhälfte in der VLN.

----------------------------------------

 

In der der VLN 5, dem „ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen“ konnte
Lars Peucker auf dem Eifelblitz im Team Scheid-Honert-Motorsport mit seinen Teamkollegen Nico Otto und Tobias Müller den 5. Lauf und somit die erste Saisonhälfte sehr erfolgreich abschließen.

Am 69. Geburtstag von Teamchef Johannes Scheid war eine Top-Platzierung das erklärte Ziel der Fahrer und auch des gesamten Teams.
Die Mannschaft um Johannes hatte wie üblich den Eifelblitz mit der # 666 perfekt vorbereitet.

Tobias Müller gelang es, trotz schwierigen Bedingungen im Training, bei dem es wegen vielen Gelbfasen durch Unfälle fast keine freie Runde gab, Startplatz 1 in der mit 18 Teilnehmern vollen Klasse Cup 5 Startplatz 1 einzufahren.

.............WEITERLESEN

 

 

VLN 4 ein tolles Rennen, leider mit ungeplantem Ausgang

 

 

Schon früh am Freitag reisten alle an und freuten sich riesig auf die VLN 4.
 

 

Nach ein paar Gastfahrten und Trainingsrunden gab es beim Team, den Fahrern und den Gästen strahlende Gesichter. Das sollte so bleiben, am Abend traf man sich mit der gesamten Mannschaft und ein paar alten Freunden zum Grillen mit Blick auf die Hatzenbach und ließ bei tollem Wetter und bester Stimmung den Tag ausklingen.

.............WEITERLESEN

 

 

Pressemeldung 5 / 2018

3 VLN Lauf 2018

 

 

 

 

3. Podest im 3.VLN-Lauf 2018 für Lars Peucker und das Scheid-Team

 

 

 

 

Nach bisher 3 VLN-Läufen als ADAC-Förderkandidat kann Lars Peucker mit seinen Fahrerkollegen Nico Otto und Tobias Müller, mit dem Team bei Scheid-Motorsport auf eine bisher blitzsaubere VLN-Saison zurückblicken.
Auch im 3. Lauf konnten sich die drei Junioren mit Platz 3 einen Podestplatz sichern.
Im von vielen Unfällen gestörten Training, in dem es nur wenige Möglichkeiten für eine freie.............
WEITERLESEN

 

 

Pressemeldung 4 / 2018 30.04.2018

 

 

 

 

Nächstes

Highlight für Lars Peucker

 

 

 

 

 

 

 

Das ADAC 24h-Rennen-Nürburgring 2018

 


Die in diesem Jahr bisher absolut positiv verlaufene Motorsportsaison für Lars Peucker setzt sich fort.
Nachdem sich Lars und seine beiden Teamkollegen bei Scheid-Motorsport auf dem Eifelblitz erfolgreich etabliert haben und in den beiden ersten Läufen zur VLN-Meisterschaft am Nürburgring die Plätze 2 und 3 in der Cup5 Klasse einfuhren, folgt ein weiteres Highlight für den jungen Grevenbroicher Nachwuchsrennfahrer des ADAC Nordrhein.

 

Die Teilnahme beim 24h-Rennen am Nürburgring, war erst für die nächsten Jahre das erklärte Ziel.
In diesem Jahr war das aber überhaupt nicht auf der Agenda. Im Gegenteil, es gab Planungen an welchem Zuschauerplatz man sich gemeinsam mit Freunden und Teamkollegen traditionell das Rennen anschauen wollte.

 

Am Anfang der letzten Aprilwoche meldete sich dann TMG United, aus Köln, das Team, dass in der VLN seit vielen Jahren erfolgreich mit Nachwuchsfahrern arbeitet, suchte nach einem weiteren Fahrer für den Toyota GT 86-SP3.
 

Nach kurzer Überlegung und Rücksprache mit Teamchef Johannes Scheid wurde die erfreuliche Anfrage aus Köln gern bestätigt.
 

Bei TMG United laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Team und Auto werden intensiv und professionell vorbereitet. Die Zeit bis zum Start am 12. Mai ist kurz.
 

Gemeinsam mit den Stammfahrern Alex Fielenbach und Adrian Brusius, sowie Oskar Sandberg wird Lars Peucker hier mit einer jungen schnellen Truppe die Herausforderung 24h annehmen und sein nächstes Ziel viel früher als erwartet unter die Rennreifen nehmen.
 

In den letzten beiden Jahren in der Rundstreckenchalllenge hat er mit genau diesen Kollegen um jeden Punkt gekämpft.
Die neuen Teamkollegen verstanden sich auf und neben der Strecke, dass sind gute Voraussetzungen für das Motorsportevent des Jahres in der Eifel.
Es geht voran beim ADAC 24h-Rennen am Nürburgring.

 

Lars wird ehrgeizig wie immer sein Ziel verfolgen und neben der Motivation bei den 24h erfolgreich zu sein, jede Runde nutzen um sich weiter zu steigern und in der restlichen Saison, bei der VLN-Langstreckenmeisterschaft weiter nach vorne zu fahren.

 

Der Countdown für die VLN-Saison läuft....

 

Nach den beiden erfolgreichen Jahren in der RCN, steht jetzt für Lars der Start in die VLN-Saison 2018 an!

 

Die große Freude über den Start bei Scheid-Motorsport auf dem Eifelblitz bleibt bestehen.

 

Nach wie vor ist klar, besser ging es nicht!

 

Beim „Nürburgring-Altmeister“ Johannes Scheid und seinem Team sind Lars und die beiden Teamkollegen Nico Otto und Tobias Müller perfekt aufgehoben.

 

Ende Januar gab es die freudige Nachricht aus Köln: Der ADAC-Nordrhein wird Lars Peucker aufgrund der konstanten Leistungen in 2016 und 2017 für 2018 fördern und unterstützen.

 

Dann gab es im Netz die Information, Johannes Scheid, der Kult-Teamchef bei Scheid-Motorsport, brauchte eine Besatzung für den legendären „Eifelblitz“. Bisher war Tobias Müller, der ebenfalls schon mit Nico und Lars in Kerpen die ersten Runden drehte, gesetzt.

 

„Sollte man sich da bewerben?“ Nach kurzer Überlegung eindeutig ja! 

 

Fest stand auch, dieser Schritt sollte gemeinsam mit Nico Otto gemacht werden. Nico und Lars waren seit Bambini-Kart Zeiten immer wieder gemeinsam im Sport unterwegs und für 2018 gab es bereits das feste Ziel gemeinsam in der VLN zu fahren.

Der Plan stand fest. Das Ziel VLN am Nürburgring war jetzt realistisch.

 

Kurzfristig war dann der Termin, bei dem sich entscheiden würde, ob der Traum von der VLN auf dem überall bekannten Eifelblitz in Erfüllung geht.

Nach einem ausführlichen Gespräch im Hause Scheid, stand sehr zur Freude aller fest:

 

Die Saison 2018 und damit der Traum der VLN-Langstreckenmeisterschaft wird auf dem Eifelblitz in die Tat umgesetzt.

 

Das junge Fahrertrio ist hochmotiviert und freut sich auf die Saison, auch weil man Jahre nach der Kartzeit wieder gemeinsam unterwegs ist.

Das zeigt auch, wie nachhaltig alle drei Junioren an ihren Zielen arbeiten.

 

Und gibt es eine bessere Möglichkeit als beim „Altmeister“ und Ringspezialisten Johannes, Chefin Heidi Scheid und dem tollen Team im Rücken einzusteigen? Wo wäre das Trio besser aufgehoben?

Im Team Scheid-Motorsport wird mit unendlicher Erfahrung sehr professionell gearbeitet. Dabei ist das Team um Johannes und Heidi Scheid absolut bodenständig und man ist sofort im Team angekommen und fühlt sich auch sofort als Familienmitglied.

 

Dafür bevor es überhaupt so richtig losgeht schon mal ein Riesen-Dankeschön! Wir fühlen uns wohl bei Euch!

 

Bei ersten Testfahrten zeigt sich, dass das Junioren-Trio gut miteinander und vor allem mit dem Auto klar kommt.

Auch wenn Nico mit 18, Tobias mit 20 und Lars mit 22 noch jung unterwegs sind, arbeiten sie professionell und sportlich miteinander, tauschen sich bestens aus und haben vor allem Spaß dabei.

 

Für Lars ist als VLN-Neuling die Luft in der Cup 5-Klasse dünn, aber seit den ersten Runden im Kart, im Slalom-Polo beim Nordrhein, oder später in der RCN war in jedem Jahr eine deutliche Steigerung möglich, also warum nicht auch in 2018?

 

Lars Peucker stellt sich sportlich der Herausforderung und freut sich auf die Saison

 

...der Countdown läuft:

 

VLN Test und Einstellfahrten am  17.03.2018 und der erste Lauf am 24.03.2018.

Die nächsten Renntermine

Termine

23.03.2019    13.04.2019  
27.04.2019 

18./19.05.19 

20./23.06.19 13.07.2019 
03.08.2019
07.09.2019  28.09.2019  12.10.2019 
26.10.2019 

Rennen

 VLN 1    
VLN 2

VLN 3                 24h-Quali

 24h-Rennen
VLN 4                VLN 5 

VLN 6                 VLN 7                 VLN 8               VLN 9                

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peucker-Motorsport.de